20 Jahre Bosch Rexroth in Slowenien

Das Unternehmen Bosch Rexroth d.o.o. ist seit zwei Jahrzehnten in Slowenien tätig und feierte am 01. September 2018 sein zwanzigjähriges Bestehen mit einem gemütlichen Picknick im Kreise (ehemaliger) Mitarbeiter und deren Familien. Die Mission der Firma ist die Entwicklung und flexible Fertigung technisch anspruchsvoller Motoren und Schweißtransformatoren.

  • © Bosch Rexroth d.o.o.

Die Geschichte des Unternehmens Bosch Rexroth d.o.o. reicht bis in das Jahr 1998 zurück, als die Firma unter dem Namen Indramat Elektromotorji d.o.o. in Železniki gegründet wurde. Im Jahre 2003 erfolgte ein großer und wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung des Unternehmens: Ein Großteil der Firma bezog den neuen Standort in Škofja Loka. Die Umbenennung von Indramat Elektromotorji d.o.o. in Bosch Rexroth d.o.o. im Jahre 2016 zeigt die Identifikation als Teil der Bosch Rexroth Gruppe.

Die 2017 gestartete Initiative „We move to win“ und das kürzlich geänderte Logo von Bosch Rexroth verdeutlicht das Streben nach erfolgreicher Zukunft mit kundenorientiertem, innovativem, agilem, hervorragendem und mutigem Handeln. Durch sichere, wirksame, intelligente und starke Prozesse streben sie nach dem Sieg für ihre Kunden und sich.

Im Land unter den Alpen, wie die Slowenen gerne ihr kleines, buntes Land nennen, ist Bosch Rexroth d.o.o. derzeit mit 7.500 m2 Gesamtfläche an drei Standorten tätig. In der Stadt Železniki, in der die Geschichte ihren Lauf nahm, vollzieht sich heute die Fertigung. Während in Škofja Loka die Verwaltung, Logistik und Fertigung sitzt, findet die Entwicklung in Šenčur statt. Das Werk SkIP in Škofja Loka stellt gemeinsam mit den Werken LoP2 in Lohr am Main (Deutschland) und XiP in Xian (China) die Produkte der Business Unit DC-AE her.

Innovation, hohe Produktqualität und Entwicklung neuer Produkte zeichnen das Unternehmen aus und sind Garant für das stetige erfolgreiche Wachstum. Als Teil der Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Firmengründung lud das Unternehmen am 1. September 2018 seine Belegschaft zu einem Familienpicknick ein. Trotz des zugegeben nicht idealen Wetters erfreuten sie sich über die zahlreiche Teilnahme der Mitarbeiter und deren Familien, ehemaliger Geschäftsführer und Rentner.

Eine besondere Ehre war dabei der Besuch von Heiner Lang, Leiter der Geschäftseinheit DC-AE. Zur Eröffnung des Picknicks begrüßte er alle Anwesenden zusammen mit dem derzeitigen Geschäftsführer, Marcus Tenzer. Trotz der ersten, regnerischen Stunden war die Stimmung sehr gut. Sowohl eine Tombola als auch ein Gewinnquiz standen neben guter Musik, leckerem Essen und einer bunten Kinderunterhaltung auf dem Programm. Die entspannte Atmosphäre und das schöne Zusammensein außerhalb des regulären Arbeitsalltags brachte die Mitarbeiter noch näher zusammen und stimmte sie auf die positive Zukunft ein.

Zurück