Dez 03 bis Dez 04

Zweitägiger Workshop „Smart Factory – Akteure 4.0“

Digitalisierung erleben und die Konkurrenzfähigkeit Ihres Unternehmens steigern

Veranstaltungsort


Fraport Aviation Academy, Training Center Ljubljana

Zgornji Brnik 130A
4210 Brnik
Slowenien

Details
Veranstaltungsbeginn
03.12.2019 | 08:30
Veranstaltungsende
04.12.2019 | 16:30
Veranstaltungs-Sprache(n)
Englisch
Anmeldung

Anmeldegebühr: 675,00 € pro Person (+ 22 % MwSt.) für Mitglieder der AHK Slowenien; 750,00 € pro Person (+ 22 % MwSt.) für Nicht-Mitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt auf maximal 25 Teilnehmer.

Anmeldeformular

Das ausgefüllte Formular schicken Sie per E-Mail an urska.stimec(at)ahkslo.si bis zum 25. November 2019.

©

Um mit der Konkurrenz Schritt zu halten, gibt Ihnen das zweitägige Bildungsprogramm einen Überblick über die erforderlichen Änderungen entlang Ihrer Wertschöpfungs- und Lieferkette. Sie werden anhand vieler praktischer Fallstudien auf die Gefahren, Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Digitalisierung in Ihrem eigenen Unternehmen vorbereitet. Durch praxisnahe Beispiele lernen Sie, die Grundlagen von Industrie 4.0 zu verstehen, Schwachstellen zu identifizieren, notwendige Maßnahmen zu treffen und geeignete Lösungen zu finden, um die Digitalisierung im eigenen Unternehmen umzusetzen. 

 

Das Programm

Tag 1: Was bedeutet Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen?

Im Rahmen des ersten Tages werden folgende Themen angesprochen:

  • Grundlagen der Digitalisierung in der Produktion.
  • Produktionsprozesse als Teil eines globalen Netzwerks aus Wertschöpfung, Lieferketten und Innovation.
  • Vernetzung von Logistik, Produktion und Auftragsabwicklung über die eigenen Unternehmensgrenzen hinweg.
  • Lieferanten und Endkunden als Innovationspartner.
  • IoT.

Tag 2: Interaktives Planspiel „Smart Factory – Akteure 4.0“

Mit dem interaktiven Planspiel „Smart Factory – Akteure 4.0“, entwickelt von Festo, Kärcher, Rota Yokogawa und Siemens in Zusammenarbeit mit dem IAO Frauenhofer Institut im Rahmen des deutschen Innovationsnetzes „Production Work 4.0“, lernen Sie traditionelle Konzepte von Produktionsstätten zu modernisieren und so Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Wir schaffen Mehrwert für Sie und Ihr Unternehmen!

  • Bilden Sie Ihren Expertenpool aus, der mit der Realisierung von Projekten im Unternehmen befasst ist und sein Wissen als Multiplikator an Ihre Kollegen weitergibt.
  • Erweitern Sie Ihr eigenes Portfolio an innovativen digitalen Geschäftsmodellen.
  • Sparen Sie Kosten für ausgelagerte Berater.
  • Übertragen Sie strukturierte und bewährte Technologien von etablierten deutschen Unternehmen.
  • Binden Sie kompetentere Mitarbeiter in Ihr Team ein, die die Sicherheit Ihres Arbeitsplatzes spüren und somit zufriedener und effizienter sind.

Fachreferenten

Dr. Bernhard Albert - Als Inhaber und Gründer des Unternehmens ForesightSolutions berät Dr. Bernhard Albert bereits seit 1997 Konzerne und mittelständische Unternehmen. Sein Schwerpunkt liegt in der strategischen Antizipation, Planung und Weiterentwicklung künftiger Kompetenzen mit Blick auf die digitale Transformation und neue Formen der Mobilität. Sein Ansatz ist eine 360 °-Perspektive, welche die handelnden Verantwortlichen dabei unterstützt ihre Zukunft proaktiv zu gestalten.

André Winzer - Ist Gründer und Geschäftsführer des strategischen Beratungsunternehmens Schaltzeit GmbH, welches sich seit 2006 mit dem Thema Innovation und Strategic Foresight auseinandersetzt. Zu seinen Kunden zählen produzierende Unternehmen aus der Automobil- und Chemieindustrie, der Informations- und Kommunikationstechnologie und Versicherungen. Eine der tragenden Säulen seines Unternehmens ist die Erforschung von Trends für seine Kunden, eine andere die Begleitung und Unterstützung bei Innovationsprozessen.

Zurück zur Liste