Okt 10 bis Okt 11

Industrie 4.0 – Abschied von Fabrikmauern!

Passen Sie Ihr Unternehmen mit deutschen Know-how an die Herausforderungen der Industrie 4.0 und der Zukunft an

Veranstaltungsort


Fraport Aviation Academy, Training Center Ljubljana

Zgornji Brnik 130A
4210 Brnik
Slowenien

Details
Veranstaltungsbeginn
10.10.2019 | 08:30
Veranstaltungsende
11.10.2019 | 16:30
Veranstaltungs-Sprache(n)
Englisch
Anmeldung

Anmeldegebühr: 675,00 € pro Person (+ 22 % MwSt.) für Mitglieder der AHK Slowenien; 750,00 € pro Person (+ 22 % MwSt.) für Nicht-Mitglieder.

Teilnehmerzahl ist begrenzt auf maximal 25 Teilnehmer.

Anmeldeformular

Das ausgefüllte Formular schicken Sie per E-Mail an urska.stimec(at)ahkslo.si bis zum 8. Oktober 2019.

© AHK Slowenien

Logistik-, Produktions- und Auftragsabwicklungsprozesse verflechten sich zunehmend und wachsen über Fabrikmauern hinaus. Dabei werde Lieferanten und Endkunden zunehmend zu Innovationspartnern. Informationen zu Standort und Status der einzelnen Produkte sowie zum Zeitpunkt der Lieferung sind jederzeit online verfügbar. Folglich werden ganze industrielle Wertschöpfungs- und Lieferketten zu globalen Netzwerken von Wertschöpfung, Lieferketten und Innovation.

 

 

Im Rahmen des Bildungsprogramms erhalten Teilnehmer einen Überblick über die nötigen Veränderungen in Wertschöpfungs- und Lieferketten und werden über die Herausforderungen der Digitalisierung informiert. Durch praxisnahe Beispiele lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Industrie 4.0 zu verstehen, Schwachstellen zu identifizieren und geeignete Lösungen zu finden, um die Digitalisierung im eigenen Unternehmen umzusetzen.

Interaktiv: Smart Factory – Akteure 4.0

Mit dem interaktiven Planspiel „Smart Factory – Akteure 4.0“, entwickelt von Festo, Kärcher, Rota Yokogawa und Siemens in Zusammenarbeit mit dem IAO Frauenhofer Institut im Rahmen des deutschen Innovationsnetzes „Production Work 4.0“, lernen die Teilnehmer neben den Begriffseinführungen zu Digitalisierung aktive Entscheidungen zu Digitalisierung in eigenem Unternehmen zu treffen.

Während des Spiels lernen die Teilnehmer Budget- und Strategieentscheidungen zu treffen, als Team zu arbeiten und das Thema Digitalisierung auf operativer Ebene persönlich anzusprechen.

Fachreferenten

Dr. Bernhard Albert - Als Inhaber und Gründer des Unternehmens ForesightSolutions berät er Kunden aus dem Bereich der Konzerne, wie auch aus dem Mittelstand bereits seit 1997. Sein Schwerpunkt liegt in der strategischen Antizipation, Planung und Weiterentwicklung künftiger Kompetenzen bei Themen wie der digitale Wandel und neue Formen der Mobilität. Sein Ansatz ist immer der einer 360 °-Perspektive, welche die handelnden Verantwortlichen dabei unterstützt, die Zukunft proaktiv zu gestalten.

André Winzer - Gründer und Geschäftsführer der Schaltzeit GmbH, ehemalig T-Labs, Telekom Innovation Laboratories, berät produzierende Unternehmen aus der Automobil- und Chemieindustrie sowie aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie und Versicherungen. Eine der tragenden Säulen des Unternehmens ist die Erforschung von Trends für seine Kunden, eine andere die Begleitung und Unterstützung bei Innovationsprozessen.

Zurück zur Liste