10 Jahre AHK Slowenien

Als die AHK Slowenien als erste bilaterale Kammer in Slowenien am 24. Oktober 2006 mit 6 Mitarbeitern und 50 Mitgliedern ihre Arbeit aufnahm, befand sich die slowenische Wirtschaft inmitten einer Boomphase, die nach dem EU-Beitritt im Jahr 2004 eintrat. Damit begann eine neue Epoche für die deutsch-slowenischen Wirtschaftsbeziehungen.

10 Jahre nach der Eröffnung der Kammer ist klar: Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Slowenien und Deutschland sind eine Erfolgsgeschichte. Diese geht bis heute weiter und die AHK Slowenien spielt darin mit mittlerweile rund 250 Mitgliedern als moderne und serviceorientierte Organisation eine zentrale Rolle und ist ein wichtiger Meinungsmacher.

Das Jubiläum ist sicher ein Anlass zum Feiern, doch regt es auch dazu an sowohl einen Blick zurück auf die Entwicklung in diesen 10 Jahren zu werfen, als auch in die nächste Zukunft. Beides tut die AHK Slowenien im Jahresverlauf mit vielen Veranstaltungen, Publikationen und anderen Aktivitäten, insbesondere in Bezug auf zukunftsbeherrschende Themen wie Digitalisierung und berufliche Qualifizierung. Das passende Motto des Jubiläumsjahres lautet daher „Industrie 4.0 – Zukunft Gestalten“.
 

20 Jahre Vertretung Deutscher Wirtschaft in Slowenien