Fördermittelberatung

Wie alle EU-Staaten erhält Slowenien Mittel aus den EU-Strukturfonds, die unter anderem zur unternehmensbezogenen Regional- und Arbeitsmarktentwicklung eingesetzt werden. Das ganze Land ist bevorzugtes Fördergebiet.

Zur Mittelstandsförderung kann Slowenien zudem Unterstützungen aus dem EU-Programm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) landesweit einsetzen. Daneben werden Maßnahmen der Wirtschaftsförderung auch allein aus nationalen bzw. regionalen Haushaltsmitteln finanziert. Die maximale Förderhöhe wird je nach Region und Unternehmensgröße durch das EU-Beihilferecht bestimmt und begrenzt die Summe aller geldwerten Förderungen durch Staat, Region und Kommune.

Solche Höchstförderquoten sind nicht mit der tatsächlichen Förderung gleichzusetzen, die aus einzelnen oder kombinierten Maßnahmen erwächst.

Um die zur Verfügung stehenden Fördermittel optimal für das eigene Unternehmen einzusetzen, bedarf es daher einer intensiven Abstimmung mit den zuständigen Ansprechpartnern vor Ort.

Sie haben Interesse an einer staatlichen Förderung Ihres unternehmerischen Engagements?

Wir beraten Sie umfassend über die vorhandenen Fördermittelprogramme in Deutschland, Slowenien und der EU in den Bereichen:

  • Investitionen und Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Aus- und Weiterbildung von Arbeitnehmern
  • Forschung und Entwicklung

Ansprechpartner

Simon Pöpperl

Stellvertretender Geschäftsführer
Bereichsleiter DEinternational

+386 1 252 88 62
+386 1 252 88 69
E-Mail schreiben
Download vCard