Die deutsche Industrie erwartet BIP-Anstieg von 1,8 Prozent

13.09.17 Wirtschaftsnachrichten

Quelle: t-online.de

Die deutsche Konjunktur nimmt deutlich Fahrt auf sagt der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI). Der Verband rechnet in diesem Jahr mit einem Anstieg der realen Wirtschaftsleistung um 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das entspricht einem um Kalendereffekte bereinigten Wachstum von etwas mehr als zwei Prozent. Wesentliche Ursache sei die Weltwirtschaftliche Belebung.

Die deutsche Wirtschaft ist in der ersten Jahreshälfte im Vergleich zum Vorjahr um etwas mehr als zwei Prozent gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt stieg im zweiten Quartal preis-, kalender- und saisonbereinigt um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal nach plus 0,7 Prozent im ersten Quartal.

Die Erholung der Weltkonjunktur treibt Deutschlands Exportwirtschaft kräftig an. Trotz eines Schwächeanfalls im Juni sind die Exporte in der ersten Jahreshälfte überraschend stark um knapp vier Prozent gestiegen. BDI rechnet auch für die zweite Hälfte mit einem ähnlichen Expansionstempo.

Nach den bisherigen Einschätzungen des BDI dürfte sich die Investitionstätigkeit entwickeln. Neben den Bauinvestitionen steigen dank der hohen Kapazitätsauslastung in der Industrie auch die Ausrüstungsinvestitionen.

Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland dürfte in der zweiten Jahreshälfte vom Privaten Konsum geprägt sein. Dieser wird vor allem von weiter zunehmenden sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen gestützt, so der BDI.