Deutscher Export wächst überraschend stark

14.07.17

Quelle: Spiegel Online

Der Außenhandel hat im Mai kräftig zugelegt. Der Export überstieg den Import um 22 Milliarden Euro. Die sehr starken deutschen Außenhandelsdaten waren auch an der Börse zu spüren.

Die deutschen Exporte sind im Mai den fünften Monat in Folge gestiegen. Sie nahmen um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Ökonomen hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,3 Prozent gerechnet, nachdem es im April ein Plus von 0,9 Prozent gegeben hatte. Die Importe kletterten mit 1,2 Prozent ebenfalls kräftiger als erwartet - und bereits zum dritten Mal hintereinander.

Insgesamt verkauften die deutschen Unternehmen im Mai Waren im Wert von 110,6 Milliarden Euro ins Ausland - ein Plus von 14,1 Prozent im Vergleich zum Mai 2016. Die Differenz zum Wert der Importe (88,6 Milliarden Euro) beträgt inzwischen 22 Milliarden Euro.

Gut liefen unter anderem die Geschäfte mit anderen Ländern in der Europäischen Union: Im Vergleich zum Mai 2016 stiegen hier die Ausfuhren um 11,8 Prozent auf 64,2 Milliarden Euro, gleichzeitig erhöhten sich die Importe aus anderen EU-Ländern um 13,2 Prozent. Noch stärker wuchsen mit 17,3 Prozent die Exporte in den Rest der Welt. 

Die sehr starken deutschen Außenhandelsdaten waren auch an der Börse zu spüren - kurz nach Handelsstart legte der Dax um knapp 0,5 Prozent zu. 

Quelle: Spiegel Online