Industrie 4.0 Umfrage

Wie groß ist Ihr Unternehmen?

 

Mikro

Die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter im Geschäftsjahr beträgt weniger als 10; Nettoerlöse aus dem Verkauf haben 2.000.000 € nicht überschritten.

 

Klein

Die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter im Geschäftsjahr ist weniger als 50.
Der Nettoumsatz im Geschäftsjahr steigt nicht über 8.800.000 €.

 

Mittelgroß

Die durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter im Geschäftsjahr ist weniger als 250;
Der Nettoumsatz im Geschäftsjahr steigt nicht über 35.000.000 €.

 

Groß

Größer als alle vorher genannten Unternehmensgrößen.

 

In welcher Branche ist Ihr Unternehmen tätig?

 

Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei

 

Bergbau und Steinbrüche

 

Verarbeitendes Gewerbe

 

Strom, Gas, Dampf und Kälteversorgung

 

Wasserversorgung, Abfallentsorgung

 

Bau

 

Groß- und Einzelhandel; Reparatur von Kraftfahrzeugen und Motorrädern

 

Transport und Lagerung

 

Unterkunft und Gastronomie

 

Information und Kommunikation

 

Finanz- und Versicherungsdienst

 

Dienstleistungen für Unternehmen

 

Dienstleistungen für Unternehmen

 

Ist Ihr Unternehmen mit ausländischem Kapital gegründet?

 

Ja

 

Nein

 

Ist Ihr Unternehmen mit deutschem Kapital gegründet?

 

Ja

 

Nein

 

Welche Rolle spielt die digitale Vernetzung der Wertschöpfungsprozesse in Ihrem Unternehmen?

 

Entscheidend

 

Sehr wichtig

 

Wichtig

 

Untergeordnet

 

Spielt keine Rolle

 

Wie ist der Stand der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen?

 

Voll entwickelt

 

Weit entwickelt

 

Ausreichend entwickelt

 

Unterentwickelt

 

Unsere Wertschöpfungsprozesse sind gar nicht entwickelt

 

Digitalisierung: Was haben Sie in Ihrem Unternehmen schon digitalisiert?

 
Ja
Nein
Geplant
Wir haben Smartphones / Smartmobilanlagen
Unsere Buchhaltung ist digitalisiert
Wir haben ein ERP System
Wir haben ein CRM System
Unser Lager ist digitalisiert
Wir haben eine automatische Produktionslinie
Wir haben Robotik eingeführt
Wir managen Beschaffung, Produktion und Lagerung mit Computern
Wir haben "just in time"-Lieferungen
Alle Prozesse sind miteinander verknüpft

Rechnen Sie künftig mit einer vollständigen Vernetzung Ihrer einzelnen Wertschöpfungsstufen?

 
Ja, bis zum Jahr (einfügen bitte)
 

Wir planen die Vernetzung der Wertschöpfungsprozesse nur teilweise zu digitalisieren

 

Nein

 

Erwarten Sie, dass die Digitalisierung die Zahl der Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen verändern wird?

 

Ja, die Zahl der Mitarbeiter wird abnehmen

 

Ja, die Zahl der Mitarbeiter wird steigen

 

Nein, wir erwarten keine Veränderung

 

Haben Sie eine Abteilung oder einen Mitarbeiter, der speziell für die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen zuständig ist?

 

Ja

 

Nein

 

Welchen Anteil Ihres Umsatzes investieren Sie in den nächsten 5 Jahren in Digitalisierungsmaßnahmen?

 

0-1%

 

2-3%

 

4-6%

 

7-10%

 

> 10%

 

In welche Bereiche der Digitalisierung und Industrie 4.0 (I4.0) planen Sie in den nächsten 2 Jahren zu investieren?

 
Priorität
Vielleicht
Nie
Weiß nicht
Mitarbeiterschulungen auf I4.0
Externe Beratung und Analyseverfahren
Umsetzung der Digitalisierungsstrategie und I4.0
Integration der Digitalisierung mit / in ERP
Einrichten von Pilot- / Testlösungen, um Konzepte zu überprüfen
Die Normen und Anforderungen der Industire 4.0 verstehen
Zertifizierung für I4.0
Digitalisierung der Herstellungsphase (Maschinen, Produktionslinie, Vernetzung der Mitarbeiter, Verwaltung von Aufträgen, Wartungsplanung , Inventar, ...)
Digitalisierung der Logistik (Einkauf, Lager, Versand, ...)
Digitalisierung anderer Quellen (Überwachung des Energie-/ Wasserverbrauchs, ...)
Digitalisierung der Produkte (Produktüberwachung, um Kunden neue Dienste anbieten zu können, ...).
Kauf neuer Geräte ("I4.0 Ready")

Wo liegen aus Ihrer Sicht mögliche Hemmnisse und Risiken der Digitalisierung? (Bitte 3 auswählen)

 

Hohe Investitionen

 

Qualifikation der Mitarbeiter

 

Datensicherheit

 

Unzureichende Datenspeichermöglichkeiten

 

Unklarer wirtschaftlicher Nutzen

 

Mangelnde Standardisierung und Zertifizierung

 

Unausgereifte Technologien

 

Fehlende Priorisierung durch das TOP Management

 

Wir sehen keinen Hemmnisse und Risiken

 

Welchen Mehrwert erwarten Sie von der Digitalisierung für Ihr Unternehmen? (Bitte bis zu 5 Antworten auswählen)

 

Effizienzsteigerung

 

Produktivitätssteigerung

 

Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

 

Umsatzsteigerung

 

Kostenreduktion

 

Schnellere Time-to Market

 

Individualisierung der Produkte

 
schnellere Innovationen
 

Zusatznutzen für den Kunden

 

Bessere Planung und Steuerung

 

Analyse und Nutzung von Daten

 
bessere Gesamtsteuerung von Unternehmen
 
neue Geschäftsmodelle (z.B. neben Produkten werden auch Dienstleistungen bereitgestellt)
 
neue Kundenanforderungen erfüllen (I4.0 als Teil des Kundenaudits)
 
Erfüllen neuer I4.0 Standards
 
einfache Integration in neue Wertschöpfungsketten
 

In welchen Bereichen besteht Handlungsbedarf seitens der Politik? (Bitte 3 auswählen)

 

Steuerliche Anreize für Digitalisierungsmaßnahmen

 

Förderung von Forschungsaktivitäten

 

Unterstützung von Weiterbildungsmaßnahmen

 

Förderung von Nachwuchskräften

 

Bereitstellung hochwertiger Breitbandnetze

 

Anpassung des Datenschutzrechtes